Archive pour mars, 2017

Déi International Organisatioun fir Migratioun huet Entwarnung ginn. Wéi et heescht wiere vun deenen am ganzen 147 Mënschen u Bord vun dem verongléckte Boot 141 Flüchtlinge gerett an op Sizilien bruecht ginn. Bis ewell wier eng Läich fonnt ginn. Fënnef weider Persoune ginn nach vermësst.   © RTL 31.03.2017 : Liesen

    Laut EU-Umverteilungsprogramm müssten bis September noch über 80.000 Flüchtlinge aus Italien und Griechenland auf andere Mitgliedstaaten verteilt werden. Beim aktuellen Tempo würde dieses Ziel erst in zehn Jahren erreicht. Die Stellungnahmen des für Mi- gration zuständigen EU-Kommissars Dimitris Avramopoulos zur Umvertei- lung der Flüchtlinge in der EU sind seit Monaten nahezu wortgleich. „Die Mit- gliedstaaten müssen liefern“, ist …

Die sprachpolitischen Maßnahmen des Erziehungsministeriums stoßen weiter auf Kritik. PraktikerInnen bezweifeln die Umsetzbarkeit der Neuerungen auf dem Arbeitsmarkt. Neben dem Bildungswesen ist der Arbeitsmarkt wahrscheinlich der Be- reich, in dem die Auswirkungen der Vor- und Nachteile der Luxemburger Mehrsprachigkeit am stärksten ersicht- lich werden. Am vergangenen Diens- tag hatte die „Gréng Stëftung“ deshalb AkteurInnen aus Pflege, Handel und Wirtschaft sowie, …

actuellement. En parallèle, le mi- nistre a loué les efforts qui ont été entrepris par la Serbie afin de ré- duire les demandes d’asile infon- dées de la part de ressortissants serbes. Le Grand-Duché considère la Serbie comme étant un pays d’origine sûr et en conséquence le taux de reconnaissance du statut de protection internationale est quasi nul. La visite …

Fast drei Millionen der Vertriebenen hätten Zuflucht in der Türkei gefunden, erklärte das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) gestern in Genf. Die internationale Gemeinschaft müsse mehr tun, um den Flüchtlingen zu helfen, forderten UNHCR und mehrere Hilfsorganisationen. Allein in Istanbul leben den Angaben zufolge mehr als 500.000 syrische Flüchtlinge. Im Libanon sind es – bei einer einheimischen Bevölkerung von vier Millionen – mehr …

Vom Ministerium für Bildung, Jugend und Kindheit wurde nun auf „Geesseknäppchen“ eine Konferenz zur mehrsprachigen Frühförderung in den luxemburgischen Tagesstätten organisiert. Nicht zuletzt wurde mit vielen Gerüchten aufgeräumt, auch konnten etliche Ergebnisse eines einjährigen Pilotprojektes, das in acht Tagesstätten durchgeführt wurde, präsentiert werden. „Wir wechseln die Sprache, in der wir untereinander kommunizieren, mehrmals am Tag, ja manchmal sogar mehrmals pro …

Es ist kaum vorstellbar: Ein Vier- tel der syrischen Bevölkerung ist aus dem Land geflohen. Mehr als fünf Millionen Menschen sind in den Kriegswirren aus ihrem Zu- hause, aus ihrer Region und schließlich über die Landesgren- zen vertrieben worden – nach- dem sie vorher Binnenflüchtlinge waren. Was viel zu oft vergessen wird: Viele von ihnen schaffen es gar nicht erst …

Auf Jean Asselborns dreitägigem Besuch durch den Balkan zog sich ein Element wie ein roter Faden durch die Visite: das Thema „Asyl“. Luxemburgs Außenminister stellt klar, dass Asylanträge aus den Balkanstaaten keine Chance in Luxemburg oder anderen EU-Staaten haben. Denn der Syrien-Krieg nimmt den sogenannten Wirtschaftsflüchtlingen vollends das Recht, Asyl nach der Genfer Konvention zu beantragen. Die harte Forderung trifft …

Débat rare et sans langue de bois mardi soir à Luxembourg: des responsables du commerce, des hôpitaux, des banques, des soins à la personne et de l’industrie, ont raconté leurs difficultés à jongler avec les langues au quotidien. Une spécificité du marché du travail luxembourgeois à laquelle, bizarrement, on s’intéresse peu, a avoué Fernand Fehlen, sociologue des langues, en ouverture …

L’employeur, belge, est une entreprise privée qui fournit, notamment, des services de réception et d’accueil à des clients appartenant tant au secteur public qu’au secteur privé. Le 12 février 2003, la salariée, de confession musulmane, a commencé à travailler comme réceptionniste pour le compte de l’entreprise. Elle était employée par cette dernière sur la base d’un contrat de travail à …